Schultergürtel

Clavicluafraktur

Schultergürtel

Terminologie Schulterchirurgie

  • Schlüsselbein = Clavicula
  • Schultereckgelenk = AC-Gelenk (Acromeo-clavicular)
  • Oberarmkopfbruch = proximale Humerusfraktur
  • Schulterverrenkung = Luxation Verletzungsfolgen, Instabilitäten

Die Schulter: 5 Gelenke:

  1. SC-Gelenk 
  2. AC-Gelenk 
  3. SA-Nebengelenk 
  4. Glenohumoralgelenk
  5. Scapulo-Thoracalgelenk

Die Rotatorenmanschette:

  • M. supraspinatus
  • M. infrapspinatus
  • M. subscapularis
  • M. teres minor

Röntgendiagnostik

Wasserträgeraufnahme bei V.a. AC Gelenksluxation

Claviculafraktur

Häufige Verletzung

  • 80% im mittleren Drittel
  • i.d.R. konservativ im Rucksackverband
  • in bis 15% der Fälle Pseudarthrosen

Operative Therapie:

Plattenosteosynthese, Nagelosteosynthese (TENS)

Winkelstabile Plattenosteosynthese
TENS

Schulterluxation

  • 95% vordere untere Luxation
  • 50% aller Luxationen
  • F: M etwa 5:1
  • Reluxation nach Erstluxation: 90% < 20 J. - 50% > 20 J.
Schulterluxation

Humeruskopffraktur

  • 5 % aller Frakturen
  • häufig beim alten Menschen
  • CT zur OP-Planung

Konservativ: Z.b. Gilchristverband

Link zu Nachbehandlung der kons.Therapie

Operativ: Abkippung >45°, Dislokation

Plattenosteosynthese
Nagelosteosynthese

Wenn nicht rekonstruierbar: Endoprothese (inverse Prothese beim älteren Pat.)

Inverse Schulterprothese

No Comments

Post a Reply