Acetabulum- und Beckenfrakturen

Acetabulum- und Beckenfrakturen

Erkenntnis aus AG-Becken III (2004-2009; n = 826)

Während früher fast ausschließlich junge männliche Patienten ein komplexes Beckentrauma infolge eines Hochrasanztraumas erlitten, kommt dieses Verletzungsmuster zunehmend auch bei älteren, weiblichen Patienten infolge eines banalen Sturzes auf die Seite (Niedrigenergietrauma) vor”

Relevanz des Beckentraumas

Komplexe Beckenfrakturen sind selten (10%)

Vital bedrohliche Blutungen ca. 3%

Offene Beckenverletzung ca. 3% 

25 % aller Polytraumata 

80% Beckenfrakturen bei Überrolltrauma

Letalität 20% … bei HDN Instabilität 

 

No Comments

Post a Reply